Wir sind innovativ

Wir sind ständig innovativ tätig

Wir bezeichnen uns gerne als Innovationsführer. Ein ziemlich hoher Anspruch, das ist uns bewusst. Aber wir tun eine Menge auf diesem Gebiet. Sehen Sie sich zum Beispiel die modernsten Anbautechniken an, mit denen wir arbeiten. Oder die Art und Weise, wie wir Trends in die Verkaufsregale übertragen. Mehr über unsere wichtigsten Innovationen finden Sie weiter unten.

Wir wachsen

Wir werden immer größer und größer. Nicht nur in unserem eigenen Land, sondern auch im Ausland wachsen wir schnell. Mit eigenen High-Tech-Anbaubetrieben in anderen Ländern bringen wir unsere niederländischen Kenntnisse und Erfahrungen buchstäblich über die Landesgrenzen hinaus. 

Entwicklungen im Anbau

Nachhaltige Gestaltung des Anbaus.

  • Wir nutzen Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Etwa 1000 Hektar unserer Anbaufläche werden auf diese Weise mit Wärme, Strom und CO2 versorgt. Der größte Teil des in der KWK freigesetzten CO2 wird für den Anbau wiederverwendet.

  • Wir nutzen zunehmend nachhaltige Wärmelösungen. Dazu gehören Biomasse, Erdwärme und Sonnenkollektoren. 

  • Wir experimentieren mit LED-Beleuchtung. Mit LED-Licht können verschiedene Lichtfarben eingesetzt werden, um so das Wachstum der Früchte und Pflanzen gezielt zu steuern. Im Vergleich zur herkömmlichen Beleuchtung erreichen wir so eine gleichmäßigere Qualität, verbrauchen weniger Energie und erzeugen weniger Wärme in der Kultur. 

  • Zusätzlich zu diesen Entwicklungen auf dem Gebiet des nachhaltigen Anbaus entwickeln wir eine verbesserte Technologie zur Messung von Brix, Geschmack und Inhaltsstoffen ohne Beschädigung des Produkts, also eine zerstörungsfreie Messung.

Entwicklungen im Anbau

Neue Sorten

Die Wahl der Sorte macht den Unterschied

Wir beschäftigen uns kontinuierlich mit der Entwicklung von neuen Sorten, wobei der wichtigste Ansatzpunkt die Verbesserung des Geschmacks ist. Wir entscheiden uns immer für die Tomaten, Paprika und Gurken, die am leckersten schmecken. Für unsere Mini-Cherry-Rispentomaten wählen wir zum Beispiel den süßen Geschmack der Sorte Saopolo. Unsere köstliche Cocktailtomate ist von der Sorte Annico. Wir bauen die Palermo Rashford Spitzpaprika wegen ihrer hohen Süße an.

Neue Sorten

Einsatz von Robotern

Die Entwicklungen schreiten sehr schnell voran

In den letzten Jahren wurde vieles erprobt und verbessert; der Einsatz von Robotern bei Anbau und Ernte rückt immer näher. Das ist die Zukunft! Bei der Ernte unserer Produkte und beim Schneiden der Blätter werden wir im Gewächshaus bald Hilfe von Robotern bekommen. Einige Abläufe sind allerdings bereits schon in unseren Gewächshäusern automatisiert. Die Wagen mit der geernteten Ware fahren automatisch in die Sortierhalle, wo die Sortierung in die Behälter oft ebenfalls automatisch erfolgt. Auf diese Weise nehmen wir unseren Mitarbeitern schwere Arbeiten ab.

Einsatz von Robotern

HortiFootprint

Wie nachhaltig ist unser Anbau wirklich?

Das untersuchen wir mit dem HortiFootprint. Hiermit bezeichnen wir die Umweltauswirkungen des Produkts. Der konkrete Wert wird mithilfe von Messverfahren berechnet, die als Product Environmental Footprint Category Rules (PEFCRs) bekannt sind. Wir berücksichtigen dabei eine Vielzahl von Nachhaltigkeitsmerkmalen, um einen objektiven Vergleich anstellen zu können. Geplant ist, HortiFootprint als Leitfaden zu verwenden, um Erkenntnisse über verschiedene Anbausysteme, Standorte und Segmente zu erhalten und so zu ermitteln, wo wir noch nachhaltiger werden können. Um uns einen möglichst umfassenden Überblick zu verschaffen, müssen wir die Messungen regelmäßig bei vielen unserer Anbauer ausführen. Dadurch setzen wir einen objektiven und eindeutigen Standard für uns selbst, aber auch für die Gartenbaubranche in den Niederlanden und darüber hinaus.

HortiFootprint
"„Harvest House steht an der Spitze der Innovation. Das zeigt sich in unseren ausgeklügelten Anbaumethoden, aber auch in der Art und Weise, wir Trends in den Verkaufsregalen umsetzen.“"